News - Was tut sich an der HLW-Wolfgangsee?

Unser Schulvideo - gespannt...?

...dann schau gleich mal rein!

Schulwerbung im Schuljahr 2021/22

Aufgrund der Corona Pandemie haben wir uns entschieden, dass wir im Schuljahr keinen Tag der offenen Tür 2021/22 planen. Wir bieten dafür fünf Schnuppertage und zwei Onlineinformationsabende an.

HLW Wolfgangsee: ankommen und wohlfühlen

Zu Beginn des neuen Schuljahres fand für die SchülerInnen der drei ersten Klassen der HLW Wolfgangsee die „Schuleingangsphase“ statt. Diese intensive Zeit des Kennenlernens soll das Ankommen in der neuen Schule erleichtern und die Klassengemeinschaft fördern.
Am Programm standen neben unterschiedlichen Interaktionsspielen auch erlebnispädagogische Aufgaben im Outdoorbereich. So konnten die SchülerInnen Selbstvertrauen, Teamgeist und Körperbeherrschung unter Beweis stellen.
Unter dem Motto „Alle sitzen in einem Boot“ durften die Klassen in den schuleigenen Ruderbooten auf den See hinaus, um dort unterschiedliche Aufgaben zu erledigen.
Geschick, Problemlösungsstrategien aber vor allem „blindes Vertrauen“ zeigten die SchülerInnen bei der Bewältigung einzelner Teamaufgaben. Dabei mussten die ErstklasslerInnen einen imaginären Säurefluss gemeinsam überqueren und mit verbundenen Augen Seilfiguren legen.
Den Abschluss der erfolgreichen Schuleingangsphase bildete ein gemütliches Zusammensein bei einem Lagerfeuer mit Sonnenuntergang.

Fitness-Instruktor-Ausbildung an der HLW Wolfgangsee

An der HLW Wolfgangsee wird aktuell die Ausbildung zum Fitness-Instruktor der Bundessportakademie Linz in verkürzter Form angeboten. Durch die schulbegleitende Instruktoren-Ausbildung wird unser Gesundheitsschwerpunkt „SELFNESS-bewusst.gesund.aktiv“ wesentlich aufgewertet. 20 Schülerinnen und Schüler aus dem vierten und fünften Jahrgang haben sich auf diese Herausforderung vorbereitet und die Aufnahmeprüfung bestanden.

„Sprache als Instrument der Macht im Nationalsozialismus“

Während eines Workshops im Zeitgeschichtemuseum Ebensee beschäftigten sich die Schülerinnen des dritten Jahrganges mit den verschiedenen Aspekten der Sprache des Nationalsozialismus. Verschiedene Quellen, wie zum Beispiel Lesebücher, Leserbriefe oder Flugblätter aus der Zeit des Nationalsozialismus wurden analysiert und dann im Plenum präsentiert. Der Museumsleiter Herr Quatember, legte viel Wert darauf, dass die Schülerinnen einen sensiblen Umgang mit Sprache lernen und auch heute Sprache von Politikern kritisch hinterfragen.
Am Nachmittag besuchte die Klasse das ehemalige KZ-Lager, die Stollen und die KZ-Gedenkstätte (Friedhof) in Ebensee.

06-423-1.jpg

Vorprüfungen zur Reife- und Diplomprüfungen 2021

Trotz widriger Umstände haben die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der HLW Wolfgangsee die Praxisprüfungen hervorragend gemeistert. Als Ausgleich für die fehlenden Präsenz-Übungszeiten in Küche und Service wurden heuer drei statt vier Gänge zubereitet.
Aufgrund der gerade rechtzeitig gelockerten Covid19-Bestimmungen für die Gastronomie durften pro Kochprüfungskandidatin oder –kandidat vier Gäste eingeladen werden.
Erstmals wurden Aperitif und Digestiv fürstlich auf der Terrasse der Turnsaalgalerie eingenommen – mit herrlichem Blick auf den See.
Die Schülerinnen und Schüler zauberten köstlichste Gerichte der gehobenen Restaurantküche. Nach der langen Zeit des Lockdowns war es für die Gäste ein ganz besonders delikates Vergnügen, die überaus schmackhaften Gerichte im harmonischen Ambiente zu genießen, und sie konnten sich von der hohen Qualität unserer Ausbildung in Küche und Service überzeugen.

img-2832.jpg

Schreibdurst

Im Rahmen des Deutschunterrichts mit Mag. Juliane Winter haben die Schülerinnen und Schüler der 1. HLWa sowie der 1. HLWc spannende, lustige und teils erschreckende Erzählungen für Sabi und sein Küchenteam verfasst. Vom Apfel aus „Schneewittchen“, der sich zu Wort meldet, über Kartoffeln, die um ihr Leben fürchten, bis hin zu einem Schwein, dessen Seele plötzlich in einem Schnitzel wieder erwacht - Die Schülerinnen und Schüler haben ihre Ideen wie heißes Wasser sprudeln lassen. Stolz überreichten sie ihr Buch unserem genialen Küchenchef stellvertretend für das hervorragende Küchenteam.